Navigationsmenüs (BDKJ Landesverband Oldenburg)

Fahne des BdSJ

©BdSJ

Kontakt

Logo BdSJ
Bund der St. Sebastianus Schützenjugend

Tel. 04472 9329137

Maria Willoh
Riehen 2a
49688 Lastrup
Link

BdSJ

Bund der Sankt Sebastianus Schützenjugend

Aus unserer Geschichte: Im 11. Jh. n. Chr. entstanden in vielen Städten Westfalens sogenannte Wehr- und Notgemeinschaften, die die noch jungen Städte gegen feindliche Angriffe schützten und verteidigten. Kern dieser Bürgerwehren waren die Bürgerschützenvereine. Im 16. Jh. wandelte sich das Gesicht der Vereine:

Nun stand nicht mehr die militärische Ausrichtung im Vordergrund, sondern religiöse und gesellschaftliche Aspekte. In der Reformationszeit lösten sich die meisten der stark kirchlich ausgerichteten Bruderschaften auf. Erst um 1800 entwickelte sich das Schützenwesen wieder neu. Aus dieser Zeit stammen heute die meisten der Schützenbruderschaften. 1953 schlossen sich die Jungschützengruppen erstmals zusammen. Zehn Jahre später - 1963 - kam es dann zur Gründung unseres Verbandes, des Bundes der Sankt Sebastianus Schützenjugend (BdSJ), der auch Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist.

Unsere Ziele und Aufgaben:
Wir arbeiten an den Idealen der Schützenbruderschaften "für Glaube, Sitte und Heimat" mit. Aufgabe der mittelalterlichen Schützen war es, Beschützer ihrer Mitmenschen zu sein. Wir wollen heute in moderner Form Erbe und Tradition unserer Väter fortsetzen, indem wir helfen, daß junge Menschen in Familie und Gesellschaft, Freizeit und Beruf aus christlicher Verantwortung heraus leben und ihre Bereiche mitgestalten.

Dies geschieht besonders in der Gruppenarbeit: In der Gruppe kann sich jede/r mit seinen Vorstellungen einbringen, lernen, Ideen in die Tat umzusetzen, und gemeinsam mit anderen etwas unternehmen.

Die Strukturen unseres Verbandes:
Als katholischer Jugendverband sind wir von den Bruderschaften am Ort bis hinauf zur Bundesebene demokratisch aufgebaut. Regional sind die Bruderschaften in Bezirke (Dekanate) zusammengefaßt. Wir bilden den Landesbezirk Oldenburger Münsterland/ Hümling bestehend aus den Bezirksverbänden Cloppenburg, Hümmling, Friesoythe-Löningen und Vechta. In der Schützenjugend sind sowohl männliche als auch weibliche Jugendliche Mitglied. Veranstaltungen und Aktivitäten: Bildungsarbeit: Wir bieten besondere Schulungen für unsere Nachwuchskräfte an, damit sie später auf den verschiedendsten Ebenen Führungsaufgaben wahrnehmen können.

Schießsport und Schießspiel:
Der Schießsport hat für uns keinen Selbstzweck, sondern ist Mittel zur Selbsterziehung und Übung der Selbstbeherrschung. Dazu dienen das regelmäßige Training und die Vergleichswettkämpfe. Im Gegenstück zum Schützenkönig ermitteln wir Jungschützen unsere Prinzessinen und Prinzen.

Fahnenschwenken:
Eine besondere Tradition vieler Schützenbruderschaften ist das Fahnenschwenken. Das Spiel der Farben und Bewegungen stellt das Martyrium des hl. Sebastian, unseres Patrons, dar, der zur Zeit der Christenverfolgungen im Römischen Reich an einen Baum gefesselt und von Bogenschützen schwer verwundet worden ist.

Musische Betätigung:
In vielen Bruderschaften bestehen Fanfarenzüge, Tambourkorps und Musikzüge der Jungschützen.

Veranstaltungen:
Wir bieten Wochenendschulungen zu gesellschaftlichen und verbandsspezifischen Themen sowie zur musisch-kreativen Betätigung an. Traditionell sind unsere verbandsinternen Feste auf allen Ebenen, aber auch Wallfahrten, Einkehrtage, Prozessionen und das Patronatsfest am 20. Januar. Darüber hinaus organisieren wir Fahrten, Sportturniere, gesellige Abende und vieles mehr. Dienst an der Gemeinschaft: Für andere und mit anderen etwas zu tun, ist unser wesentlicher Auftrag. So engagieren wir uns insbesondere auch im sozialen und caritativen Bereich z. B. durch Nachbarschaftshilfe, Kindergartenpflegedienst, eucharistische Ehrenwache usw.

Weitere Informationen